Spiel- und Krabbelkurs

Dieser Kurs ist mir besonders ans Herz gewachsen. In diesen 10 Stunden, die besonders für Kinder von etwa 3-6 Monaten geeignet sind, erkläre und zeige ich Ihnen, wie Sie auf einfache Art und Weise mit Ihren Kindern gemeinsam und altersgerecht spielen können. Es werden Spielideen zum Thema Motorik, Füße und Greifen vermittelt, zwei Bällchenbäder geben Gelegenheit zum Spielen. Selbstverständlich ist innerhalb dieses Kurses auch immer Raum für Fragen zum Thema Ernährung, Wachsen, Zahnen und anderen Themen rund ums Kind.

Trageberatung

Ich bin ausgebildete Trageberaterin und kann Ihnen den Gebrauch und die Vorteile der unterschiedlichen Tragehilfen und -tücher vermitteln.
In einem persönlichen Gespräch bei Ihnen zu Hause erkläre ich Ihnen die Anwendung der verschiedenen Tragetücher und -hilfen, die Vorteile, die das Tragen des Kindes für Sie, aber auch für Ihr Kind mit sich bringt und leihe auch die nötigen Utensilien aus, damit Sie im Alltag ausprobieren können und dann Ihre Entscheidung für die Anschaffung eines Tragetuchs oder einer Tragehilfe treffen können.

Schwangerenberatung und Vorsorge

Was viele Frauen nicht wissen, auch Hebammen dürfen bei normal verlaufenden Schwangerschaften Vorsorgen durchführen. Nur bei Problemen und auftretenden Schwierigkeiten sind sie verpflichtet, einen Frauenarzt hinzu zu ziehen.
Schwerpunkt meiner Arbeit ist allerdings hier die ergänzende Schwangerenberatung.
Beratung, die meist über die Beratung bei den Frauenärzt/Innen hinausgeht. Auch bei Schwangerschaftsbeschwerden können Sie jederzeit meine Hilfe in Anspruch nehmen.

Betreuung v. Risikoschwangerschaften

Auch Frauen mit Risikoschwangerschaften brauchen nicht auf Hebammenhilfe zu verzichten. Auch sie dürfen, parallel zur Betreuung durch einen Facharzt, Hebammenberatung in Anspruch nehmen. Allerdings sollte man hier die Hebammenhilfe eher als Ergänzung zur Arztberatung und –behandlung verstehen.

Nachsorgen

Ein sehr großes Aufgabengebiet und mir auch sehr wichtig ist die Nachsorge, die ebenfalls von den Krankenkassen getragen wird. Hierbei besuche ich die Familie nach der Entlassung aus dem Krankenhaus zu Hause und unterstütze die Mutter bei der Betreuung des Kindes, gebe Ratschläge beim Stillen, Nabelpflege, Neugeborenenpflege allgemein. Aber auch die Rückbildungsvorgänge bei der Mutter behalte ich im Auge, kontrolliere die Wundheilung, gebe auch hier Tipps und Hilfestellungen.

Geburtsvorbereitung und Rückbildungsgymnastik

Bei der Geburtsvorbereitung geht es natürlich für die meisten Frauen darum, wie sie sich unter der Geburt verhalten können. Das ist natürlich auch für mich als Hebamme ganz wichtig, der schwangeren Frau, aber auch ihrem Partner, Atmung und Verhaltensweisen zu vermitteln, die sie gut durch die Geburt bringen.
Mir ist jedoch auch ganz besonders wichtig, nicht nur auf die Geburt, sondern auch auf die Zeit danach mit dem Kind vorzubereiten. Aber auch die Schwangerschaft ist ein großes Thema. Veränderungen des Körpers, Verhaltensweisen, Beschwerden werden besprochen und natürlich mit gezielter Gymnastik behandelt bzw. vorgebeugt. Geburtsvorbereitung und Rückbildungsgymnastik weiterlesen

Wendungshilfe bei Beckenendlage

Die Wendungshilfe bei BEL oder Steißlage kann eine Drehung des Kindes in die Schädellage unterstützen und ist eine risikoarme und wenig invasive Art der Wendung. Es wird lediglich ein Akupunkturpunkt stimuliert. Diese Behandlung ist bis zur 36.Schwangerschaftswoche möglich und wird meist ab der 34.Woche begonnen.

Akupunktur

Bereits während meiner Ausbildung zur Hebamme begann ich parallel mit der Akupunktur-Ausbildung bei der renommierten Fortbildungsgesellschaft „Pro Medico“. Diese Akupunkturausbildung ist freiwillig und muss von Hebammen aus eigener Tasche bezahlt werden.

Akupunktur in Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit kann bei fast allen Beschwerden angewendet werden, allein für sich oder ergänzend zur Schulmedizin. Akupunktur hat so gut wie keine Nebenwirkungen und ist deswegen besonders in der Schwangerschaft und Stillzeit als Therapie bei Beschwerden zu empfehlen. Im Laufe der Zeit wurde aus der reinen Akupunkturausbildung eine Vollausbildung der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), die ich hoffe, demnächst als „Master of Acupuncture“ abzuschließen. Zusätzlich zur Akupunktur biete ich bereits jetzt Beratung im Rahmen der Chinesischen Ernährungslehre, Moxabehandlungen und Aku-Taping an.